König Ashoka

Heute habe ich eine wunderschöne Geschichte für dich.
Eine Geschichte über jemanden, der alles hatte, aber doch nicht glücklich war.
Eine Geschichte über jemanden, der keine innere Ruhe hatte, aber diese doch fand.

Die heutige Geschichte führt uns ins alte Indien, und sie handelt vom sagenumwobenen König Ashoka. Wie alle meine Geschichten hat auch diese die Fähigkeit, dich zu verändern.
Viel Spaß!

Flamm Ashoka

Inhaltsverzeichnis

König Ashoka
Interpretation
Du bist dran

König Ashoka

König Ashoka lebte ca. 300 Jahre vor Christus im Norden Indiens. Er war der Enkel vom Gründer des Maurya Reiches, Chandragupta. Und wie sein Großvater und sein Vater vor ihm, strebte er danach sein Reich zu vergrößern.

Ashoka führte viele Kriege und zog in viele Schlachten, um sein Reich zu vergrößern. Doch er, der er alles besaß: Gold, Reichtümer, Frauen, Paläste und Ländereien, wollte immer mehr. Das Herz des Königs fand keine Ruhe. Niemals. Und so konnte Ashoka auch des Nachts nicht schlafen, weil er immer über seine nächsten Schritte sann.

Aber eines Tages passierte etwas, das sein ganzes Leben verändern sollte.

Nach einer großen Schlacht, die König Ashoka mit seinen Heeren geschlagen hatte, wanderte er mit seinen Generälen über das Schlachtfeld. Er hatte diese Schlacht gewonnen, doch er hatte einen hohen Preis dafür bezahlt. Überall um ihn herum, war nur Tod und Verderben zu sehen.
König Ashoka hatte einen großen Feind besiegt, dadurch hatte er sein Königreich immens vergrößert, und den Fortbestand seiner Linie gesichert. Doch er verspürte keine Freude über diesen Sieg, denn das Schlachtfeld war gepflastert mit tausend Leichen, Freund und Feind zugleich.

Am Rand des Schlachtfeldes erblickte Ashoka einen Mönch. Dieser Mönch war umgeben von einer Aura der Ruhe und Gelassenheit, obwohl um ihn herum der Tod war. Und als Ashoka diesen Mönch erblickte, fühlte er sich selbst arm. Er, der er alles hatte, hatte doch nichts.

Und die Legende besagt, dass König Ashoka zu diesem Mönch ging, sein Knie beugte, und sein Schüler wurde. Und Ashoka folgte den Lehren seines Meisters über Liebe, Tugend und Mitgefühl.
Fortan schickte er seine Soldaten aus um Straßen zu bauen und das Volk zu schützen, und er schloss Frieden mit seinen Nachbarn.

Ashoka wurde als weiser König bekannt, weit über die Grenzen seines Reiches hinaus, und weit über die Grenzen seines eigenen Lebens.
Er ließ seine Gesetze in Stein meißeln, und viele dieser Steine liefern noch heute Testament über sein Leben ab.

– frei nacherzählt aus Jack Kornfield: Das weise Herz

Flamm Ashoka 2

Interpretation

Wie glücklich bist du?
Wieviel innere Ruhe hast du?
Kannst du am Abend gut schlafen?

Wir alle leben in einem friedlichen Land, wir haben Wasser, Strom und zu essen. Uns geht es sehr sehr gut. Aber trotzdem sind viele Menschen unglücklich.
Bist du einer von diesen Menschen?

Kennst du das Gefühl von Ashoka, immer nach mehr zu streben. Kommt dein Herz zur Ruhe?

Wahres Glück und innere Ruhe wirst du nie im Außen finden, genauso wie König Ashoka. Er hatte alles, aber er war doch nicht glücklich.
Es geht vielen Leuten so, besonders in der heutigen Zeit. Sie hasten unerfüllbaren Wünschen nach, und haften unrealen Vorstellungen an, die sie von ihrem Umfeld übernehmen.

Wahres Glück und innere Ruhe findest du nur in dir selbst.
Genau das hat König Ashoka mitten auf dem Schlachtfeld erkannt, als er den Mönch erblickte. Der Weg hin zu Freude und Glück besteht aus Liebe, Güte und Hingabe. Alle diese Dinge musste Ashoka neu lernen.

Flamm Glück Ruhe in dir

Du bist dran

Es ist nie zu spät dein Leben zu ändern.
Egal wo du stehst.
Egal was du machst.

Du hast die Macht, dein Leben zu ändern.
In jedem Moment, in dem du lebst, hast du die Möglichkeit dein Leben zu ändern.

Flamm Leben ändern

 

Ein inniges und von Herzen kommendes Danke fürs Lesen,
Christoph

 

PS.:
Wie interpretierst du diese Geschichte? Ich würde mich freuen, deine Meinung in den Kommentaren zu lesen.

Falls dir der Post gefallen hat , dann würde ich mich über ein Facebook Like freuen!

Du kannst mir jetzt auch auf Instagram folgen: https://www.instagram.com/christoph_flamm/

 


Falls dir die Geschichte gefallen hat, könnten dir auch folgende Geschichten gefallen:

Der Schwertmeister

Der Wanderer

Der Deva und der Wurm

Über dem Abgrund

Die 3 Heiligen

Mein Sak Yan – Eine Geschichte übers Loslassen

Die 3 Siebe des Sokrates

Wir werden sehen

Der Zenmeister und die Tasse

Buddha und die Sandburgen


Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*