Eine neuer Beginn

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog, und ich freue mich, dass du hier bist.

In diesem Blog geht es um ein glückliches und zufriedenes Leben, und wie du dort hinkommst. Es wird Tipps, Geschichten, Übungen und Anregungen zum Denken geben, gemischt mit Humor und tiefgründigen Weisheiten.

Bevor du weiterliest, möchte ich aber noch ein Wort der Warnung aussprechen. Wenn du meinen Worten folgst, könnte sich dein Leben verändern. Mir geht es darum, dir zu zeigen, wie schön das Leben ist, wie herrlich das Leben sein kann. Welche Freude in jedem von uns steckt, wie wundervoll und wertvoll jeder einzelne Mensch ist. Wieviel Liebe in jedem und dem Universum enthalten ist. Diese, meine geschriebenen, Worte werden dich verändern. Sie werden dich mit einem Teil von dir in Verbindung bringen, mit dem du bis jetzt vielleicht nicht so viel Kontakt hattest. Sie werden dir innere Ruhe und Freude bringen.

Ich lade dich ein, mir zuzuhören, und ein Stückchen des Weges mit mir zu gehen.

Wer bin ich?

Wer ist denn dieser Christoph Flamm eigentlich wirst du fragen? Ich möchte diese Frage beantworten mit einer Gegenfrage: Kennst du das Gefühl in dir, dass es in dieser Welt mehr geben muss, als nur Geld verdienen und hart und erbittert arbeiten. Dieses flüchtige Gefühl, dass etwas anders laufen sollte. Es wispert dir manchmal zu, und ist bei dir, wenn du nachts alleine im Bett liegst.

Dieses Gefühl hat mich lange Zeit begleitet. Ich habe Mathematik studiert, und habe sogar einen Doktortitel darin. Danach habe ich in einem Hedgefonds und in einer Unternehmensberatung gearbeitet. Neben meinem Studium und meinem Job habe ich mich immer weitergebildet, und verschiedenste Kurse besucht. Ich war in Klöstern in Asien und habe meditieren gelernt. Ich habe Ruhe und Freude erfahren, und diese Dinge will ich mit anderen teilen.

Deswegen habe ich mich seit Kurzem entschlossen, meine Berufung zum Beruf zu machen, und Kurse über Glück, Entspannung und Meditation zu geben. Weitere Infos über mich findest du hier.

Ein neue Reise

Heute geht es um einen neuen Beginn. Den Beginn einer Reise. Jeder von uns ist schon einmal in seinem Leben an so einem Punkt gestanden. Wir stehen am Beginn einer Reise. Wir wissen wo wir hin wollen, doch der genaue Weg liegt im Nebel. Wir empfinden eine Mischung aus Angst und Aufregung. Wir blicken zurück zu unserem sicheren Hafen, doch voraus spüren wir die Freude des neuen Abenteuers.

Für mich wird das alles ausgedrückt durch das Bild: Der Wanderer über dem Wolkenmeer von Caspar David Friedrich. Ein Mann, der vor seinem unbekannten Weg steht.

Caspar_David_Friedrich_-_Der_Wanderer_über_dem_Nebelmeer

Die Sehnsucht nach dem Neuen.

Die Angst vor dem unbekannten Weg.

Der raue Wind, der uns um das Gesicht weht.

Der verschlungene Pfad, der vor uns verläuft, und auf das Entdecken wartet.

Jeder von uns hat schon neue Reisen begonnen. Das könnte ein neuer Job, ein Umzug an einen anderen Ort, eine neue Beziehung oder ein neues Projekt sein. Wir kennen diesen Sturm der Gefühle, der am Anfang einer Reise steht. Doch tief in uns, ganz tief in uns, verspüren wir Vertrauen, Vertrauen in uns selbst. Und wir wissen, dass wir alles, was wir für diese Reise brauchen, schon in uns tragen.

Für mich ist die neue Reise dieser Blog.

Meinen heutigen Post möchte ich abschließen mit einem Zitat von Paulo Coelho aus dem Handbuch des Kriegers des Lichts, über drei Dinge, die man für eine Reise braucht:

„Daher versucht der Krieger herauszufinden, worauf er sich verlassen kann. Und überprüft immer wieder seine Ausrüstung, die aus drei Dingen besteht: Glaube, Liebe, Hoffnung.

Sind alle drei vorhanden, wird er nicht zögern, seinen Weg fortzusetzen.“

Einige von euch werden ein ähnliches Zitat von anderer Stelle her kennen, Korinther 13,13:

„Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“

Und diese drei Dinge trage ich in mir, doch am größten unter ihnen ist die Liebe!

 

Danke, dass du diesen ersten Schritt meiner Reise mit mir gemeinsam getan hast. Ich wünsche dir einen wunderschönen herbstlichen Tag voller Freude und Liebe,

Christoph

 

PS.: Falls dir mein Eintrag gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar oder ein Facebook-Like freuen.

Falls du neue Reisen oder Projekte unternimmst, würde ich mich freuen, davon in den Kommentaren zu lesen.

Ich lade dich herzlich ein, auch nächste Woche wieder vorbeizuschauen, wenn es wieder um das spannende Thema Glück geht.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*