Mulla Nasrudin und der verlorene Schlüssel

Kennst du das Gefühl, an dir selbst zu arbeiten, aber du begehst immer wieder die gleichen Fehler? Dazu heute die inspirierende Geschichte von Mulla Nasrudin und dem verlorenen Schlüssel.

Mulla Nasrudin ist eine zentrale Figur des Sufismus (das ist ein mystischer Zweig des Islam). Im ersten Augenblick wirkt er wie ein Dummkopf, aber er ist ein großer Meister, der dir zu tiefen Einsichten verhilft. So auch in der folgenden Geschichte: Der vermeintliche Dummkopf zeigt dir eine tiefe Einsicht.

Flamm Mulla Nasrudin

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Mullah Nasrudin und der verlorene Schlüssel
Kapitel 2: Was liegt hinter den Worten?
Kapitel 3: Wie du durch deine Aufmerksamkeit dein Leben lenkst

Mullah Nasrudin und der verlorene Schlüssel

Mulla Nasrudin lebte vor langer Zeit einmal in Bagdad. Und so begab es sich, dass ein Bürger der Stadt am Abend auf seinem nach Hause Weg Mulla Nasrudin auf der Straße knieend antraf.

Der Bürger kannte Mulla Nasrudin, entbot ihm seinen Gruß und fragte, wieso er denn auf dem Boden neben einer Laterne saß.

Flamm Mulla Nasrudin Laterne

„Mein Schlüssel, ich habe meinen Schlüssel verloren.“, antwortetet Nasrudin. Das erklärte natürlich wieso der Mulla auf dem Boden kniete. Da der Mann aufrichtig war, half er Mulla Nasrudin bei der Suche nach dem Schlüssel.

So suchten die beiden im Schein der Laterne nach dem Schlüssel. Es wurde immer später, doch sie fanden den Schlüssel nicht. Um Mitternacht sagte der Bürger sodann: „Mulla, wir haben jetzt jeden Stein drei mal umgedreht. Dein Schlüssel ist nicht hier. Wo hast du ihn denn verloren?“

Der Mulla streifte sich den Staub vom Gewand und antwortete: „Dort hinten in der finsteren Ecke habe ich ihn verloren.“ Der Mann traute seinen Ohren nicht und erwiderte ungläubig: “Aber wieso suchen wir dann hier unter dieser Laterne, und nicht dort hinten, wo du den Schlüssel verloren hast?“

Mulla Nasrudin schmunzelte: „Das ist doch ganz klar. Weil es hier im Laternenschein viel angenehmer ist zu suchen.“

frei nacherzählt

Was liegt hinter den Worten?

Bei vielen Geschichten von Mulla Nasrudin greift man sich auf den Kopf und denkt sich, was ist der Sinn hinter dieser Geschichte. Aber das ist die Art und Weise wie Nasrudin seine Weisheit weitergibt. Wenn du die Geschichte nicht verstehst ist das in Ordnung, vielleicht wirst du den Sinn in einer Woche oder einem Monat erkennen. Ich selbst habe auch nur einen Teil der Geschichten verstanden, die ich gelesen habe (obwohl es schon zwei Jahre her ist).

Die Deutung der vorliegenden Geschichte ist aber einfach. Es ist viel angenehmer und einfacher im Schein der Laterne zu suchen als dort, wo der Schlüssel wirklich liegt. Das ist eine Analogie zu den Problemen der Menschen. Wir versuchen unsere persönlichen Probleme zu lösen an Stellen, die für uns angenehm sind. Aber nicht an den Stellen, wo die Probleme wirklich auftreten.

Ein Kollege ist gemein und unfreundlich zu dir. Dann ist es viel einfacher diesem Kollegen als unfreundlich abzustempeln, als darüber nachzudenken, wie du diesen Kollegen behandelt hast. Vielleicht warst zu ja am Anfang selbst unfreundlich zu ihm, und hast es nicht einmal gemerkt.

Du suchst dir immer die falschen Partner aus? Dann ist es einfacher den anderen Menschen die Schuld zu geben, als bei dir selbst zu schauen, was ist da eigentlich los in dir?

Natürlich tut es weh, seine eigenen Probleme und Fehler zu betrachten, aber wenn es besser werden soll, dann müssen wir uns mit diesen unangenehmen Punkten auseinandersetzen.

Jeder von uns hat Probleme, und diese können wir nur lösen, wenn wir uns ehrlich eingestehen, wo die Ursachen liegen.

Flamm Mulla Nasrudin Turban

Wie du durch deine Aufmerksamkeit dein Leben lenkst

Der Schein der Lampe ist ein Sinnbild für unsere eigene Aufmerksamkeit. Wir können sozusagen selbst entscheiden, wo wir hinleuchten beziehungsweise auf was wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Ganz genau, du bist dafür verantwortlich dafür, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest. Du kannst dein Leben lenken, indem du deine Aufmerksamkeit gezielt richtest. Im Huna (das sind hawaiianische Lebensweisheiten) gibt es den Spruch: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.

In der Geschichte ist es für den Mulla einfach im Strahl der Laterne zu suchen, aber dort wird er nichts finden. Es wäre viel schwieriger und unangenehmer für ihn gewesen, den Strahl der Laterne umzulenken, und dort zu suchen, wo der Schlüssel wirklich war. Aber so hätte er ihn gefunden.

Denke über diese Geschichte nach, und strahle mit deiner eigenen Aufmerksamkeit dorthin, wo die Lösungen zu deinen Problemen liegen.

 

Danke, dass ich ein Stück deines Weges mit dir gehen durfte,
Christoph

 

PS.:
Was sagst du zu der Geschichte? Ich würde mich freuen, deine Meinung in den Kommentaren zu lesen.

Falls dir der Post gefallen hat , dann würde ich mich über ein Facebook Like freuen!

Du kannst mir jetzt auch auf Instagram folgen: https://www.instagram.com/christoph_flamm/

 


Falls dir die Geschichte gefallen hat, könnten dir auch folgende Geschichten gefallen:

Loslassen

Das Mädchen mit dem Schirm

Die Kuh, die weinte

Der Mönch Chikanzenji

König Ashoka


Bilder

Das Titelbild ist von Richard Williams


Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Mulla Nasrudin und der verlorene Schlüssel
  1. Tine sagt:

    Warum bei mir nach Lösungen suchen, wenn doch die anderen das Problem sind? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*