Die versunkenen Glocken

Wir arbeiten ohne Ende, rackern uns ab und brennen uns aus. Doch dabei ist die Freude, das Schöne und die Ruhe gleich neben uns, wir sehen es nur nicht. Dazu heute die inspirierende Geschichte der versunkenen Glocken.

Flamm Glocken Titel

Inhaltsverzeichnis

Die versunkenen Glocken
Was liegt hinter den Worten?

blumen_absatz_dunkelorange

Die versunkenen Glocken

Vor langer Zeit gab es in einem kleinen Tal eine kleine Kirche. Man sagte, dass die Glocken der Kirche eine magische Wirkung hätten. Jeder, der die Glocken hörte und aufrichtigen Herzens war, würde ein schönes Leben haben. Und so kamen die Menschen aus Nah und Fern um den Glocken zu lauschen.

Doch vor hundert Jahren passierte ein Erdrutsch. Das kleine Tal wurde geflutet, die Menschen mussten das Dorf verlassen und die kleine Kirche versank in den Fluten des Sees, der sich an diesem Ort bildete. Obwohl die Kirche und die Glocken versunken waren, blieb die Legende weiterhin bestehen: Jeder der reinen Herzens war, würde die versunkenen Glocken hören, und ein schönes Leben haben.

Unsere Geschichte beginnt viel später. Sie beginnt mit einem jungen Mann, der die Legende der versunkenen Glocken kannte, und an den See reiste. Im nahegelegenen Dorf wurde er bestärkt: Am Ufer des Sees könnte man die Glocken noch immer hören. Und so setzte er sich an das Ufer des Sees und lauschte.

Flamm Glocken See

Der junge Mann war motiviert und voller Träume, und so setzte er sich an das Ufer des Sees und lauschte. Doch er hörte keine Glocken. Wie konnte das sein? Er war aufrichtigen Herzens, und so lauschte er weiter. Und so saß der junge Mann viele Tage am See. Am Abend schlief er, unter tags wachte er, und das für viele Tage. Aber er hörte keine Glocken. Und so verging ein Jahr.

Der junge Mann wurde verzweifelt und traurig. Er war unglücklich, denn trotz seiner vielen Anstrengungen hatte er die Glocken nicht gehört. Er hatte es lange versucht, aber ohne Erfolg. Nun musste er der Wahrheit ins Auge sehen, er würde die Glocken niemals hören. Deswegen beschloss er wieder zurück in seine Heimat zu gehen.

Zum Abschied ging er noch ein letztes Mal an die Stelle, an der er immer gelauscht hatte. Eigentlich war es ein schönes Plätzchen, aber er hatte nie darauf geachtet, weil er immer so auf das Lauschen fixiert gewesen war. Und so sagte er dem schönen Plätzchen und dem See auf Wiedersehen.

Flamm Glocken Strand

Ganz leise hörte er in der Ferne Glocken läuten, aber das Geräusch wurde übertont von den Wellen, und er glaubte auch nicht mehr daran. Der junge Mann wollte gehen, aber er setzte sich zum letzten Mal an die Stelle, an der er so oft gelauscht hatte. Aber dieses Mal lauschte er nicht, er betrachtete seine Umgebung und sah zum ersten Mal deren Schönheit. Ein großer Baum spendete Schatten, die Wellen trugen langsam und rhythmisch immer wieder Wasser ans Ufer, der Sand war von der Sonne leicht angewärmt. Diese Dinge hatte er noch nie zuvor wahrgenommen. So saß der junge Mann bis zum Abend am Ufer und erfreute sich an der Schönheit seiner Umgebung.

Am Abend hörte er die versunkenen Glocken laut und klar, und der junge Mann lächelte, denn endlich hatte er verstanden.

frei nacherzählt aus dem Anthony de Mello Lesebuch

blumen_absatz_dunkelorange

Was liegt hinter den Worten?

Diese Geschichte trägt Weisheit auf sehr vielen Ebenen in sich. Sie zeigt dir das, was du gerade brauchst. Gehe in dich, was sagt dir diese Geschichte? Das wird dir sehr viel über dich verraten.

Flamm Glocken Leben wunderschoen

 

Danke, dass ich ein Stück deines Weges mit dir gehen durfte,
Christoph

blumen_absatz_dunkelorange
PS.:
Was sagst du zu der Geschichte und zu den Gedanken? Ich würde mich freuen, deine Meinung in den Kommentaren zu lesen.

Falls dir der Post gefallen hat, dann würde ich mich über ein Facebook Like freuen!

Du kannst mir jetzt auch auf Instagram folgen: https://www.instagram.com/christoph_flamm/

blumen_absatz_dunkelorange

Hier findest du eine Sammlung aller meiner Geschichten.

Falls dir die Geschichte gefallen hat, werden dir auch folgende Geschichten gefallen:

Der Meister der Geschichten – Anthony de Mello

Die heilende Wirkung von Humor und Lachen

Der richtige Weg

Die Kuh, die weinte

blumen_absatz_dunkelorange

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*